Bodenbeläge

Lange haben wir überlegt, welche Böden wir in unserm neuen Zuhause haben wollen. Inzwischen haben wir uns entschieden. Zumindest für die Art des Bodens: Wir werden im ganzen Haus Vinyl-Boden oder Design-Boden verlegen, außer in den Bädern, Toiletten und im Eingangsbereich.

Im Erdgeschoss werden wir den Vinyl-Boden vermutlich verkleben lassen. Das hat zwei Gründe. Ersten wollen wir ihn ja auch in der Küche haben und dort auch unter den Schränken. Zweitens ist unser Wohn-Ess-Zimmer ja doch ziemlich groß und hat viele Fenster. Beides läuft auf das gleiche Problem raus. So ein Boden „arbeitet“ ja, sprich er dehnt sich aus und schrumpft, ganz besonders natürlich bei Temperaturschwankungen. Wenn man da jetzt schwere Küchenmöbel draufstellt, ist das ein Problem. Und auch große Flächen zu verlegen geht nicht ohne Dehnfuge. So eine möchte ich aber nicht Mitten im Zimmer haben. Deswegen verkleben, da bewegt sich dann nix mehr. So ist es dann hoffentlich auch möglich den Boden komplett durchgehend im Erdgeschoss zu verlegen. Während wir das Verkleben gern dem Profi überlassen wollen, werden wir im Obergeschoss wohl mit Klick-Vinyl selbst Hand anlegen. Allerdings werden wir uns dazu nochmal im Fachhandel beraten lassen.

Im Eingangsbereich und den Bädern bzw. WCs werden wir ganz klassisch Fliesen verlegen lassen. Bei den Wandfliesen wollen wir uns aber auf ein Minimum beschränken. Es wird also nur um die Waschbecken, Toiletten, Duschen und die Badewanne gefliest. Alles andere wird wohl irgendwie verputzt. Dazu müssen wir uns aber noch genauer Gedanken machen.

Probieren geht über Studieren

Also die Art des Bodens steht damit fest, aber auf ein Dekor haben wir uns natürlich noch gar nicht festgelegt. Um mal überhaupt eine Vorstellung zu bekommen habe ich Muster bestellt. Einmal von Fliesensale und einmal von Planeo. Außerdem habe ich noch zwei Vinyl-Dielen von einer lieben Freundin bekommen.

Fliesen
Muster Holzfliesen
Musterfliesen in Holzoptik

Die Musterfliesen waren alle in Holzoptik. So wollen wir natürlich nicht alles machen. Die Bodenfliesen werden aller Voraussicht nach irgendwas schlichtes in Richtung anthrazit oder grau. Aber für die Waschtisch-Vorwände und um die Badewanne kann ich mir das sehr gut vorstellen. Endgültig werden wir das bei der Bemusterung im Januar klären.

Vinyl
Muster Vinyl
Muster Vinyl

Als ich die Vinyl-Muster bestellt habe, war ich gerade sehr beeindruckt von diesen grauen Holzböden, die auf Instagram und Co immer so furchtbar edel wirken. Als sie dann aber vor mir lagen, fand ich das gar nicht mehr so schön. Peter sowieso nicht. Inzwischen ist klar, es wird auf jeden Fall irgendein warmer Holzton werden, zum Beispiel wie die Diele ganz rechts auf dem Bild. Das passt auch viel besser zu uns. Wir sind halt nicht cool und stylisch, sondern eher Gemütlich, Chaos und Familie 🙂 Die finale Auswahl treffen wir dann erst nach der Bemusterung, weil der Boden ja auch zu irgendwie zu unserer Holztreppe passen muss.

Ein ganz offener Punkt ist auch noch der Boden im Keller. Es steht nur fest, das der Technikraum gefliest wird. Die Kellertreppe würde ich gerne, passend zur Treppe oben, in Holzoptik haben. Ob das dann Laminat oder Fliesen werden wissen wir aber noch nicht. Und der Rest ist noch völlig ungeplant.

Einladung zur Bemusterung

Letzten Donnerstag war die Einladung für unsere Bemusterung im Januar im Briefkasten. Auch wenn wir den Termin schon wussten, weil wir in ja vorher mit unserem Projektleiter abgesprochen haben, gibt das dem Ganze nochmal mehr Realität. Das ist der letzte große Schritt, bevor es dann tatsächlich losgeht!

Dazu gab es eine schöne Broschüre darüber, was uns so erwarten wird. Die Bilder in diesem Post sind mit daraus entnommen. Danke LUXHAUS für die Erlaubnis!

Neben dem, was man so klassisch erwartet, wie z.B. Fliesen, Treppen, Fensterbänke, Dachziegel aussuchen, wird an diesem Termin üblicherweise auch die Elektroplanung gemacht. Dieser Punkt wird bei uns natürlich kürzer ausfallen, da wir die Elektrik ja selbst machen. Wir müssen bis dahin allerdings einen Leerrohrplan ausgearbeitet haben, damit LUXHAUS die Rohre entsprechend einziehen kann. Ich denke mal, dass wir über den dann nochmal kurz reden werden. Passt alles oder wird unser Haus ein Schweizer Käse?

Einen weiteren großen Punkt haben wir ja mit der Sanitärbemusterung auch bereits abgeschlossen. Es bleibt uns also vermutlich viel Zeit uns über Fliesen etc. zu streiten 😉 Zwei Tage haben wir dafür ja Zeit. Die Nacht verbringen wir dank LUXHAUS im schönen Dormero Hotel in Roth. Dort können wir dann in der Sauna, Fitnessraum oder der Bar weiter diskutieren.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon riesig, auch wenn wir bis dahin noch viel zu tun haben.