Alle wollen an unser Geld

Hätten man sich denken können wenn man das Projekt Hausbau angeht 🙂 Gefühlt kommt momentan jeden Tag eine neue Rechnung ins Haus geflattert, dabei haben wir noch nicht einmal angefangen zu bauen. Bisher kamen für den Grundstückskauf:

  • Die erste Notarrechnung für die Vormerkung im Grundbuch
  • Die Rechnung vom Grundbuchamt für die Vormerkung
  • Die Rechnung vom Makler für die Vermittlung
  • Eine Rechnung von der Stadt Fürth, dafür dass sie bescheinigt hat, dass sie von ihrem Vorkaufsrecht keinen Gebrauch machen möchte
  • Und zwei Rechnungen vom Finanzamt (für jeden von uns eine) über die Grunderwerbssteuer

Die Grunderwerbssteuer muss gezahlt werden bevor der Prozess der finalen Grundbucheintragung weiter gehen kann. Wir rechnen dann nochmal mit einer Rechnung vom Grundbuchamt und auch nochmal mit einer vom Notar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.