Alea iacta est

Wir haben uns entschieden

Aufmerksame Leser haben es vielleicht schon am Untertitel unserer Seite bemerkt: Wir bauen ein LUXHAUS.

Am Donnerstag hatten wir nochmal einen finalen Termin mit unserem LUXHAUS Vertreter Herrn S. Er hatte das letzte Angebot für uns nochmal überarbeitet. Wir haben das neue Angebot komplett durchgesprochen. Es enthielt auch eine extra Aufschlüsselung von Zusatzangeboten und deren Kosten. Wir wollten z.B. gerne ein Motorschloss für unsere Haustüre, das konnte LUXHAUS uns allerdings nur für den exorbitanten Preis von ca. 2600€ anbieten. Außerdem hat er uns noch die eine oder andere Sparmöglichkeit aufgeschrieben.

Er ist mit uns auch (auf unseren Wunsch) das Angebot von Hanse Haus durchgegangen. Bis auf den Sockelputz, den wir von LUXHAUS extra ins Angebot aufnehmen haben lassen, ist ihm aber nichts weiteres aufgefallen. Die Kosten für den Sockelputz ist auch so eine Kostenfalle. Sie waren ursprünglich bei keinem Anbieter dabei und machen wohl doch einen beträchtlichen Betrag (um die 5000 €) aus. Um das rauszufinden, muss man sich aber den Vertrag und die Bauleistungsbeschreibung sehr gut durchlesen.

Wie haben wir uns entschieden?

Es ist ja wirklich schwierig, diese ganzen Angebote zu vergleichen. Das sagt sogar Herr Schmitt, uns der arbeitet da ja schließlich tagtäglich damit. Also wie haben wir’s gemacht.

Unter den vielen Baublogs, die ich gelesen haben, seit wir uns zum Hausbau entschieden haben, war auch https://bauwillig.de. Eva und Felix haben eine tolle Vergleichsmatrix erstellt, die wir ein bisschen an unsere Bedürfnisse angepasst haben. Dort haben wir fleißig alle unsere Angebot eingepflegt. Nach allen Auf- und Minderungspreisen haben sich die Angebote von Hanse Haus, LUXHAUS und Kampa tatsächlich kaum unterschieden.

Wieso also LUXHAUS?

  • Der Service war einfach unglaublich.
    • Der erste Termin fand auf dem Grundstück statt, wo sich Herr S. erstmal einen Überblick verschafft hat.
    • Alle Terminen fanden bei uns zu Hause statt, was gerade mit 2 Kindern echt praktisch ist.
    • Wir hatten einen Termin mit einem Architekten, noch bevor auch nur im Ansatz klar war, dass wir mit LUXHAUS bauen. Dieser Termin war auch bei uns daheim und Herr A. hatte einen kleinen Beamer dabei, damit wir alle zusammen am Grundriss arbeiten konnten.
  • Herr S., unser Vertriebler, ist technisch sehr versiert und hat ein enormes Hintergrundwissen. Damit passt er sehr gut zu uns, da war technisch sehr interessiert sind. Er war auch immer super auf unsere Treffen vorbereitet und auch die Nachbereitung der Treffen war super. Außerdem hatte er für viele unsere „Problemchen“ pragmatische Lösungen parat.
  • LUXHAUS ist ein regionaler Anbieter (unser Haus fährt mal nur 45 Minuten bis zu uns) und wir können ökologisch bauen (Holzfaserdämmung, KfW40+).
  • Die Ausstattung ist hochwertig (Außenfensterbänke aus Stein, Hautüre aus Holz etc.) und gefällt uns gut

Das waren die Gründe, war wir dann auch gleich unterschrieben und unsere Sekt und die Unterlagen entgegen genommen haben.

Die super Nachbereitung, die ich schon erwähnt habe, hat sich auch bei dem Termin wieder gezeigt. Am Abend kam noch ein Anruf von Herrn S., dass er nochmals wegen des Motorschlosses nachgeforscht hat. Es gibt noch eine andere Version und die würde uns nur ca. 1000€ kosten. Das hat uns natürlich gleich wieder in unserer Entscheidung bestätigt.

Eine Antwort auf „Alea iacta est“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.