Erdarbeiten sind abgeschlossen

Am Freitag hat der Erdbauer alle restlichen Arbeiten fertig gemacht. Der Kranstellplatz und die zugemachte Straße wurden nochmal verdichtet und der Streifen zwischen unserer Baugrube und der Grundstücksgrenze wurden auch noch geschottert. So haben wir vom Kranstellplatz über die Straße bis zur Grube eine durchgehende, ebene Fläche, die die LKWs gut befahren können.

Panorama

Nächste Woche wird noch die Feinabsteckung gemacht und der Baustromkasten gesetzt.

Womit die Erdbaufirma übrigens noch schneller war, als mit den Arbeiten, war das Rechnung stellen. Die lag Samstag früh nämlich im Briefkasten. Sie entspricht im Großen und Ganzem dem Angebot, abgesehen davon, dass er sich mit den Mengen, die bei uns ausgehoben werden mussten etwas verschätzt hat. Das lag daran, dass wir eine echt dicke Humusschicht hatten. Angesetzt waren etwa 185 cbm, am Ende waren es fast 300. Für den restlichen Aushub waren 490 cbm geplant und es sind 550 cbm geworden.
Die Tatsache, dass wir dank unseres Nachbarn nicht alles in die Deponie fahren mussten, hat uns übrigens fast 3000 Euro gespart. Dazu kommt dann noch, dass wir keinen Sand mehr einkaufen müssen.

Mit der Rechnung kam auch dann auch das Resultat des LAGA Gutachtens. Unser Boden ist komplett Z0, also ganz und gar unbelastet, sodass wir ihn auch gut zum Wiedereinbau verwenden dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.